5 Fitness-Trends
der Fibo 2022
für deine Gesundheit

Wir schreiben das Jahr 2022 und dieses Jahr sollte dein Jahr werden?!
Du möchtest jetzt endlich ins Tun kommen und deine Fitness und Gesundheit auf ein neues Level heben?
Dann ist es für dich sicher hilfreich die neusten Fitness-Trends zu kennen, um effektiv trainieren zu können. Einerseits als Inspiration für den Start, oder du suchst nach Abwechslung, um dich neu zu motivieren. Denn es steht definitiv fest, Bewegung ist in jedem Alter ein wichtiger Eckpfeiler deiner Gesundheit und Lebensqualität. Das sehen wir im Team von SoYou! auch so und haben uns deshalb für dich auf der Fibo 2022 nach den neusten Fitnesstrends umgeschaut.

1) Förderung einer gesunden Gesellschaft

Ok, was bedeutet das denn jetzt genau?
Die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig Gesundheit in unserer Gesellschaft ist. Fitnessstudios, Personal Trainer, Trainerinnen & Co sollen daher als Gesundheitsförderung in unserer Gesellschaft weiterhin etabliert und gestärkt werden. Die soziale Distanzierung und die durch die Pandemie erfolgten Beschränkungen sind wieder vorbei. Zusammen Fitnesskurse zu belegen, oder mit Freunden zu trainieren, fördern den Spaß und die Motivation für Sport.

Die Wichtigkeit von Entspannung und Ernährung hat im Programm einen höheren Stellenwert erhalten. Es wird immer mehr der holistische Ansatz in Bezug auf das Training und die Gesundheit verfolgt. Dies bedeutet, dass der gesamte Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht gehalten werden. Es geht darum sich wohlzufühlen und die Prävention von Krankheiten in den Fokus zu setzen. Beziehungen, Bewegung, Ernährung, Ruhephasen, die Arbeit, jedes Thema, welches dein Leben beeinflusst, ist wichtig und wird betrachtet. Diesen Ansatz verfolgen wir auch bei SoYou!, denn dein nachhaltiger Erfolg liegt uns am Herzen.

2) Fitness und flexibles Training für zu Hause

Aus den Pandemiejahren 2020 und 2021 hat sich der Hang zum Training von und für zu Hause etabliert. Es besteht ein großes Interesse an Online-Kursen und Videos on demand.

Viele Geräte für häusliche Fitness konnten bestaunt werden. Optisch ansprechend gestaltete Geräte aus Holz, wie das Rudergerät Waterrower, das über ein Flugrad Wasser als Widerstandselement nutzt und sich leicht zu Hause verstauen lassen.

Ein etwas anderes Fitnessgerät ist das Giboard, das wie ein Skateboard ohne Rollen aussieht, über das eine Slackline gespannt ist. Das Trainingsgerät fördert neben dem Spaßfaktor auch die Konzentration, Koordination und das Gleichgewicht.
Den Ansatz Sport und die Arbeit zu verbinden, verfolgen Laufbänder mit integriertem Schreibtisch.

3) Digitalisierung

Fitnessapps und Smartdevices, wie z.B. Sportuhren, sind längst etabliert. Im Trend liegen Apps und Sportgeräte, die dich virtuell gemeinsam mit anderen Sportlern und Sportlerinnen dein Training erleben lassen.

Neue Ansätze, wie das hybride Training, sorgen ebenfalls für Abwechslung. Kursangebote werden in diesem Zusammenhang vor Ort gehalten und online übertragen. Fitnessgeräte in Kombination mit Abo-Modellen der Fitnessstudios unterstützen diesen Trend, indem diese dich mit ihren KI-Assistenten individuell betreuen und z.B. sogar ein Ernährungscoaching anbieten.
In eine andere Richtung gehen Virtual Reality Brillen, die in einer VR-Umgebung deine kognitive und sensomotorische Rehabilitation unterstützen. Diese werden bereits in Krankenhäusern eingesetzt.

Einerseits eröffnet die Digitalisierung viele Möglichkeiten, aber andererseits geht der persönliche Kontakt verloren. Gerade nach dem durch die Pandemie erfahrenen Social Distancing ist es wichtig wieder unter Menschen zu kommen und keine KI kann die persönliche Betreuung und Unterstützung eines Trainers vollkommen ersetzen.

4) Peronalisierte, oder individuelle Angebote

Eines der wohl bekanntesten personalisierten Angebote ist das Personal-Training. Die Nachfrage nach Coaches, die dich motivieren und dein Training nach deinen individuellen Zielen genau auf dich zuschneiden, ist auch in 2022 sehr groß.

Ebenso gibt es viele Angebote zu Bootcamps im Freien. Hier wird, um eine optimale Betreuung sicherzustellen, in sehr kleinen Gruppen mit einem Trainer ein bis zweimal die Woche trainiert. Du bindest dich nicht über ein langes Abo, sondern nur für ein paar Wochen und Kurse werden entweder zu festen Zeiten oder flexibel angeboten.

Im Bereich der individuellen Körperanalyse hat sich auch sehr viel getan. Es gibt Geräte, die deinen Körperfettanteil, sowie den viszeralen Körperfettanteil und deinen Fettfreien Masse Index messen. Das Taille-Hüfte-Verhältnis wird angegeben und durch eine digitale Haltungsanalyse an einem 3D-Avatar ergänzt. Der Zustand deiner Körperzellen kann angezeigt werden und somit sind Aussagen zum aktuellen Stand deines Immunsystems möglich. Das Körperwasser, die Muskelmasse, die Knochenmasse, der BMI Wert, dein Grundumsatz, das metabolische Alter usw. sind messbar. Du kannst Informationen über deine Herzfrequenz und sogar über die Qualität deiner Muskeln erhalten. Selbst kleinste Trainingsfortschritte sind mittlerweile messbar und es können Aussagen über dein Immunsystem getroffen werden.

5) Achtsamkeit

Das Zusammenspiel zwischen Körper und Geist gewinnt immer mehr an Bedeutung. In diesem Zusammenhang fällt dir sicherlich sofort Yoga ein, denn es ist nicht nur gut für deine Beweglichkeit, Muskulatur und das Nervensystem, sondern hilft dir Stress zu reduzieren und Energie zu tanken.

Nicht Sportlerinnen und Sportler, sondern auch Managerinnen und Manager nutzen das mentale Training, um ihre Leistungen zu optimieren, die Willenskraft zu stärken, Stresssituationen zu meistern und ausgeglichener im Alltag zu sein. Verschiedene Vorträge fokussierten sich auf die Frage wie und warum das Training des Geistes so wichtig und vielversprechend ist. Um deine mentale Gesundheit zu verbessern ist die Meditation ein probates Mittel, um die zehntausenden täglichen Gedanken zu kontrollieren und zu reduzieren.

Noch erwähnenswert ist das Recovery Workout, ein Trend aus den USA. Es handelt sich hierbei um eine Kombination aus einer Erholungsphase und einem Training, das deinen Körper nur leicht fordert. Neben Yoga können auch Dehnübungen, oder leichte Körpergewichtsübungen auf dem Programm stehen.

Teil der Achtsamkeit ist es auch, die Umwelt wahrzunehmen. Sport draußen zu betreiben, eignet sich dafür besonders gut. Hierfür bietet sich das in den Pandemiejahren immer beliebter gewordene Trailrunning an. Im Grunde genommen wird bei dieser Sportart im Gelände, abseits der Straßen gelaufen.
Wenn du dich für Outdoor-Training in Köln interessierst, besuche doch einfach unser Seite dazu. Hol dir den Motivationsboost an der frischen Luft und lass dich in der Gemeinschaft, mit guter Laune und unter der Begleitung von Experten und Expertinnen aus unserem Team zu neuen Höchstleistungen anspornen.


 

Weißt du immer noch nicht genau, wie du in dein neues, fittes und gesundes Leben starten sollst? Vielleicht bist du auch beruflich stark eingebunden, hast keine Zeit und es fällt dir schwer Sport in deinen Alltag zu integrieren?
Dann kontaktiere uns doch einfach für ein Erstgespräch. Gemeinsam finden wir die perfekte Lösung für dich. Mit unserem ganzheitlichen Konzept aus Personal Training, Ernährungsberatung und Coaching stärken wir nicht nur deine Fitness, sondern auch deine Gesundheit und Leistungsfähigkeit – für ein gesundes, erfolgreiches und zufriedenes Leben!

Dein SoYou! Team